Vegane Hundeleckerlis: Ein schnelles Rezept

Jul 12, 2023 | Persönliches

Verwöhne deinen tierischen Freund mit köstlichen veganen Hundeleckerlis, die nicht nur rein pflanzlich sind, sondern auch aus hochwertigen und gesunden Zutaten bestehen! In meinem aktuellen Blogbeitrag zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du diese Leckerlis ganz einfach selbst herstellen kannst. Mit nur wenigen Zutaten zauberst du hausgemachte Vegane Leckerlis, die deinem Hund garantiert schmecken werden.

Ich persönlich gebe meinem Hund die veganen Hundeleckerlis gerne als kleine Belohnung nach der Hauptmahlzeit. Es ist zu einem Ritual geworden, das bereits beim Backvorgang beginnt. Dein Hund wird es lieben!

Zutatenliste der Veganen Hundeleckerlis

Für 1 Backblech nutze ich folgende Zutaten: 150Gr. Haferflocken, 1 kleine Prise Salz, etwas Ahornsirup sowie ca. 75 ml Hafer-Drink. Hierbei handelt es sich um die Grundmasse der Veganen Hundeleckerlis, es gibt viele Variationsmöglichkeiten, die nach Lust und Laune ausprobiert werden können. Jeder Hundemensch kennt die Bedürfnisse seines Lieblings und gemeinsam kannst du hier ausprobieren. 1 kleiner Löffel meines ungezuckerten Müsli mit ein paar Nüssen kommt ebenfalls hinein.

Zutatenliste der Veganen Hundeleckerlis

Zubereitung

Ich mische alle Zutaten gründlich, entweder im Thermomix oder per Hand. Gegebenenfalls sollte man etwas Flüssigkeit hinzufügen, um eine klebrige Masse zu erhalten. Für die Zubereitung der veganen Hundeleckerlis im Thermomix empfehle ich, sie etwa 20 Sekunden lang auf Stufe 2 zu mixen. Optional füge ich gerne einen kleinen Löffel Müsliflocken hinzu, wobei es wichtig ist, auf den Zuckergehalt und mögliche Allergien zu achten.

Grundmasse der Veganen Hundeleckerlis

Portionierung der Veganen Hundeleckerlis

Sobald die Grundmasse für die veganen Hundeleckerlis gründlich gemischt ist, heize ich den Backofen auf 185 Grad Ober-/Unterhitze vor. Mit den angegebenen Zutaten lässt sich ein ganzes Backblech der köstlichen Leckerlis herstellen. Zur Portionierung verwende ich zwei große Esslöffel, um aus der Masse jeweils einen Keks zu formen. So entstehen etwa 20-30 vegane Hundeleckerlis

Vegane Hundeleckerlis auf dem Backblech

Vegane Hundeleckerlis fertig portioniert

Backvorgang Vegane Hundeleckerlis

Das Backblech kommt anschließend für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Nach 20 Minuten auf mittlerer Schiene lasse ich die Veganen Hundeleckerlis noch für weitere 10 Minuten im Backofen, schalte aber den Ofen aus und nutze die Restwärme.

Ready für gegessen zu werden 🙂

Variationsmöglichkeiten

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, solange es für den Hund verträglich und gesund ist. Ich mische gerne vegane Erdnusscreme unter die Grundmasse oder kreiere eine herzhafte Variante mit weiteren veganen Zutaten. Die selbstgemachten veganen Hundeleckerlis schmecken auch meinem Chinchilla, allerdings bekommt sie aufgrund des Zuckergehalts nur einen winzigen Keks (sie ist über 20 Jahre alt und darf auch mal verwöhnt werden :-)).

Fertige Vegane Hundeleckerlis

Nach dem Auskühlen können die veganen Hundeleckerlis verfüttert werden. Ich gebe maximal 2 Kekse pro Tag, um sie zu einer besonderen Leckerei zu machen. Meine Hunde wissen mittlerweile genau, was sie erwartet, wenn diese Zutaten auf dem Tisch stehen :), Die Haltbarkeit beträgt etwa 2 Wochen, wenn sie in einem Brotkorb mit Haube aufbewahrt werden.

Fazit der selbstgemachten Hundeleckerlis

Aus wenigen Zutaten lassen sich köstliche und kostengünstige vegane Hundeleckerlis selbst herstellen. Es macht nicht nur Freude, sondern man kann nach Herzenslust experimentieren. In meiner Ausbildung zur Naturheilkundeberaterin für Hunde habe ich viel darüber gelernt und ausprobiert. Ein weiteres tolles Rezept, das ich teilen möchte, sind vegane selbstgemachte Hundeseifen. Damit ist die nächste Idee für einen Blogartikel bereits vorhanden.

1 Kommentar

  1. Ich habe keinen Hund mehr, aber das klingt richtig gut. Werde ich für Bruno, den Hund meiner Freundin einfach mal ausprobieren. Dankeschön.

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Blogbeitrag nach alter Tradition: 12 von 12 - - […] und verarbeiten alles irgendwie in verschiedenen Speisen. Haferflocken sind immer vorhanden und das Rezept ist mit wenigen Zutaten sehr…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

Consent Management Platform von Real Cookie Banner